Mehr Ansichten

Sefarad an der Donau

Die Wiener Sefarden und die deutschsprachige Romanistik 

Zurück zum Heft: Romanistik in Geschichte und Gegenwart 15,2

Inhalt

Beschreibung

Wien wird in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert zum Sefarad an der Donau und zur Wiege der judenspanischen Philologie, Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft, an deren Entwicklung der Journalist und Übersetzer Shem Tov Semo und seine Söhne einen großen Anteil haben.