Mehr Ansichten

Lateinische Linguistik

Morphosyntax und Syntax in einzelsprachlicher und typologischer Perspektive

Studien zur lateinischen Linguistik (SZLL) 3. 2018. XII, 301 Seiten.
978-3-87548-886-9. E-Book
ODER

Inhalt

Beschreibung

Die lateinische Linguistik untersucht die lateinische Sprache unter Berücksichtigung neuerer, vor allem strukturalistischer Forschungsmethoden und -ansätze. Dieser Band vermittelt erstmals einen aktuellen und repräsentativen Einblick in Kernbereiche der lateinischen Linguistik, insbesondere in die Verbmorphologie, Kausativität, Wortstellung, Sprachtypologie und -theorie.

Konzeption

Zielgruppe:
Studierende, Lehrer und Dozenten, Latinisten und Linguisten.

Inhalt:
1. Lateinische Grammatik und lateinische Linguistik – eine Einführung. 2. Aufsätze zur lateinischen Linguistik: Zur Verbmorphologie: „Sint ora faventia sacris“. Zur periphrastischen Funktion des Präsenspartizips, Funktionsverbgefüge im Lateinischen, Beobachtungen zur Kategorie des Konverbs im Spätlatein – Zur Kausativität: Kausativ-Konstruktionen in spätlateinischen Bibelübersetzungen – Zur Wortstellung: Lateinische Wortstellung erneut untersucht: Zur Informationsstruktur von Topik und Fokus – Sprachtypologische Themen: Versuch einer typologischen Beschreibung des Lateinischen im Kontext weltweiter Sprachenvielfalt, Latein und Chinesisch: Unvergleichliches vergleichen?, Typologische Beobachtungen zu System und Struktur zweier größerer Kultursprachen, Latein und Griechisch in typologischen Perspektiven, Lateinische Adverbialsubordinatoren typologisch betrachtet – Sprachtheoretische Fragen: Kongruenz und Dependenz im Lateinischen. Zum Verhältnis von morphologischer Markierung und syntaktischer Struktur. 3. Bericht von einem Kongress zur lateinischen Linguistik. 4. Anhang.